27September2020

header-actual2

 
Madlen arbeitet weiterhin im Kimbondo-Waisenhaus Empfehlung
10 Mai 2020

Madlen arbeitet weiterhin im Kimbondo-Waisenhaus

Madlen setzt ihre aufopferungsvolle Arbeit mit etwa hundert Babys und kleinen Kindern im Kimbondo- Waisenhaus am Rande von Kinshasa fort. Sie kümmert sich nicht nur um deren körperliche Betreuung, sondern bemüht sich auch um bessere schulische Ausbildung für sie. Seit 2011 lebt sie im Waisenhaus, ohne bezahlt zu werden, weshalb wir ihre uneigennützige Arbeit gerne unterstützen, damit sie sich besser um die Kinder kümmern kann. Erst kürzlich pflegte sie ein unterernährtes, vor dem Haupttor des Waisenhauses ausgesetztes Baby – Sissi –, bis es bei guter Gesundheit war.

 Am Rande der Lehmstraße stehen vereinzelt kleine Stände, die getrockneten Fisch und manchmal etwas Gemüse und Obst verkaufen.  

Mushapo – Ein Dorf-Portrait

Kontakt aufnehmen

Haben Sie eine Frage oder ein anderes Anliegen an uns? Kontaktieren Sie uns einfach direkt! Wir freuen uns über Ihre Nachricht und bemühen uns, Ihnen schnellstmöglich zu antworten.

Kontakt aufnehmen

Ich möchte helfen

Sie möchten wissen, wie Sie uns dabei helfen können im Kongo zu helfen? Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie uns unterstützen können.

ADH helfen

Rundbriefe

Wenn Sie Rundbriefe erhalten möchten, dann senden Sie uns bitte eine Nachricht.

Abonnieren