14Mai2021

header-actual2

 
Weitere News
Weitere News

Weitere News

Was gibt es sonst noch im Zusammenhang mit der Arbeit von ADH zu berichten? Neuerungen zu unterschiedlichen Themen rund um die Tätigkeiten des Vereins, seine Unterstützung sowie Veränderungen der allgemeinen Situation vor Ort werden in dieser Kategorie zusammengefasst.

Mär 2017

Neues Projekt in Mabala

Um die Reise nach Nioki zu planen, trafen wir mit Vertretern der BBK NGO zusammen, mit denen wir an einem neuen Projekt in Mabala arbeiten wollen, 7 km östlich von Nioki. Auf dem Plan steht der Bau einer Grundschule. Dazu werden wir ein Stück Land kaufen und registrieren und die richtige Person auswählen müssen, welche die Arbeit dort übersehen und von unserem lokalen Manager Jean geschult wird. Er wird diese Person und das neue Projekt beaufsichtigen, genauso wie er mit unserem Schulleiter Pierre in Mushapo zusammenarbeitet.
Neues Projekt in Mabala
Feb 2017

Keine sichere Reise nach Mushapo möglich

Eine Menge rechtlicher Angelegenheiten sind zu erledigen, wie die Vollendung der Registrierung unseres kongolesischen Vereins „ADH Congo Asbl“ und die Erneuerung der Registrierung des Landes in Mushapo. Bei einem Treffen mit unseren ADH Congo Mitgliedern Gilbert und Francois sprachen sie mit Jean über seine Gesundheit und zukünftige Rolle in unserem Projekt. Gott sei Dank ist Jeans Gesundheit stabil genug, um wieder aktiver mitarbeiten zu können, während er mit seiner Familie in der Nähe von Kinshasa lebt. Er plant Wolfgang nach Nioki zu begleiten, wird aber danach in diesem Jahr alleine nach Mushapo reisen, da wir in einigen Teilen des Kongos, einschließlich in diesem Gebiet, vor einer neuen Herausforderung stehen. Neue Rebellengruppen verursachen Provokationen und kämpfen mit Regierungskräften. Auch bewaffnete Banditen durchstreifen das Gebiet, wo sich Mushapo befindet, zwischen Tshikapa und Angola. Letzte Woche erschossen sie zwei Motorradfahrer, als diese ihnen entkommen wollten. Deswegen entschieden wir, dass es für Wolfgang als weißer Mann nicht sicher ist, jetzt dort unterwegs zu sein.
Keine sichere Reise nach Mushapo möglich

Seite 3 von 3

Mitunter der größte Hinderungsgrund für einen Schulbesuch der Kinder stellt die große Armut der Eltern dar. Sie haben so wenig Geld, dass sie die Schulgebühren oft nicht bezahlen können. Deshalb ist unsere Schule in Mushapo kostenlos.

Unsere Zielsetzung – Schulbildung ermöglichen

Rundbriefe

Wenn Sie Rundbriefe erhalten möchten, dann senden Sie uns bitte eine Nachricht.

Abonnieren

Kontakt aufnehmen

Haben Sie eine Frage oder ein anderes Anliegen an uns? Kontaktieren Sie uns einfach direkt! Wir freuen uns über Ihre Nachricht und bemühen uns, Ihnen schnellstmöglich zu antworten.

Kontakt aufnehmen

Ich möchte helfen

Sie möchten wissen, wie Sie uns dabei helfen können im Kongo zu helfen? Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie uns unterstützen können.

ADH helfen