22September2021

header-actual2

 
Weitere News
Weitere News

Weitere News

Was gibt es sonst noch im Zusammenhang mit der Arbeit von ADH zu berichten? Neuerungen zu unterschiedlichen Themen rund um die Tätigkeiten des Vereins, seine Unterstützung sowie Veränderungen der allgemeinen Situation vor Ort werden in dieser Kategorie zusammengefasst.

Jul 2021

ADH unterstützt das Mikroprojekt eines langjährigen aktiven Freundes im ländlichen Raum

Wir haben ein Mikrofinanzprojekt mit Joseph Nlandu, einem unserer ersten Freunde im Kongo, gestartet, um sein Reis-, Mais- und Fischereiprojekt in Nsioni zu unterstützen. Joseph ist ein sehr aktiver und kreativer Mann, der sich für die Entwicklung des ländlichen Raums in seiner Heimatregion Congo Centrale einsetzt. Mit unserer Unterstützung legte er zwei neue Felder an, eines für Reis und eines für Mais, sowie einen neuen Fischteich; zudem kaufte er Materialien und konstruierte zwei Maschinen, eine, die das Entkernen des Mais vom Kolben erleichtert, und eine, die den Reis nach der Ernte drischt.
ADH unterstützt das Mikroprojekt eines langjährigen aktiven Freundes im ländlichen Raum
Jun 2021

Aktueller Stand des Schulbauprojekts von Madlen neben dem Kimbondo-Kinderheim

Madlen macht große Fortschritte in ihrem Schulbauprojekt neben dem Kimbondo- Kinderheim am Rande von Kinshasa. Mit Hilfe ihrer Freunde hat sie inzwischen das große Schulgebäude und ein Wohnquartier für die Waisenkinder in ihrer Obhut fertiggestellt. Sie bat uns um Kontakt zu unseren Freunden in Kinshasa, um Unterstützung für die noch benötigten Schulbänke und -tische zu bekommen.
Aktueller Stand des Schulbauprojekts von Madlen neben dem Kimbondo-Kinderheim
Okt 2020

Transport von Schuluniformen für das Schulprojekt von Madlen in Kinshasa

Nach langer Zeit konnten wir endlich sieben Kisten mit brandneuen, hochwertigen Schuluniformen – gespendet von der English International School of Kinshasa – zu Madlen in das Waisenhaus Kimbondo bringen. Sie wird dieses Material für die jungen Kinder verwenden, für die sie mit Hilfe ihrer Freunde neue Schulgebäude neben dem Waisenhaus errichtet.
Transport von Schuluniformen für das Schulprojekt von Madlen in Kinshasa
Aug 2020

Unterstützung in Zeiten der COVID-19-Pandemie

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie möchten wir an dieser Stelle das Wort direkt an unsere Freunde und Unterstützer wenden – alle, die das hier lesen. Wir hoffen, es geht Euch allen gut und Ihr seid gesund und wohlauf während dieser Pandemie, die in einigen Gebieten zeitweise abzunehmen scheint, während sie in anderen Teilen der Welt immer noch aktiv ist. Aufgrund dieser besonderen Situation werden wir in diesem Jahr von unserer üblichen Rundreise durch Deutschland Abstand nehmen, um jegliche Verbreitung des Virus zu vermeiden. Wolfgang wird sich jedoch bemühen, so viele von Euch wie möglich – Freunde und Unterstützer – persönlich anzurufen. Bereits an dieser Stelle ausdrücklich gesagt: Wir sind sehr dankbar für Eure treue Unterstützung, ohne die dies alles nicht möglich wäre. Im Namen unserer Schule in Mabala, des Schuldirektors Philemon, der 276 Schülerinnen und Schüler, 15 Lehrer und 2 Wächter danken wir Euch recht herzlich!
Unterstützung in Zeiten der COVID-19-Pandemie
Jul 2020

ADH-Meeting in diesem Jahr zum ersten Mal per Videoschalte

Das diesjährige ADH-Meeting stand im Zeichen der COVID-19-Pandemie. Zum ersten Mal fand die Jahreshauptversammlung Mitte Juli nicht persönlich statt, sondern per Videoschalte im digitalen Raum. So traurig wir alle darüber waren, uns dieses Jahr nicht persönlich treffen zu können, hatten zwei ADH-Mitglieder dies genutzt und waren aus dem „Urlaub“ zugeschaltet. Neben den üblichen in der Sitzung durchgesprochenen Formalia und Zukunftsplänen gibt es innerhalb des Vereins zwei personelle Veränderungen zu verkünden: Wir begrüßen herzlich unseren langjährigen Unterstützer Andreas Bödeker als neues Teammitglied. Jens Ottinger wurde zum 1. Vorstand des Vereins Aktive Direkt Hilfe e. V. gewählt und löst damit unsere langjährige Vorsitzende Gabriele Lampater ab, die sich aus persönlichen Gründen von ihrer Tätigkeit im Verein verabschiedete.
ADH-Meeting in diesem Jahr zum ersten Mal per Videoschalte
Jun 2020

Aktive Direkt Hilfe e. V. feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen

Der Verein Aktive Direkt Hilfe e. V. feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass haben wir einen besonderen Artikel mit vielen Fotos erstellt, den es unter der Rubrik „Vitamine fürs Herz“ auf dieser Webseite zu lesen gibt – einen Rückblick auf unsere Arbeit vom Jahr 2000 bis heute! Es war eine aufregende und herausfordernde „Reise“, die uns über verschiedene Länder Afrikas von Guinea nach D. R. Kongo brachte. Gewöhnlich kamen wir mit sehr begrenzten finanziellen Mitteln an einem neuen Ort am Flughafen an und recherchierten zunächst den größten Bedarf und taten dann unser Bestes, wie der Name unseres Vereins schon sagt, aktiv direkt vor Ort Hilfe zu leisten. Lasst uns alle weiterhin unseren Teil dazu beitragen, einen Teil der Welt zu verändern – wobei Liebe unsere Motivation und die wichtigste Zutat bei all dem darstellt.
Aktive Direkt Hilfe e. V. feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen
Mai 2020

Madlen arbeitet weiterhin im Kimbondo-Waisenhaus

Madlen setzt ihre aufopferungsvolle Arbeit mit etwa hundert Babys und kleinen Kindern im Kimbondo- Waisenhaus am Rande von Kinshasa fort. Sie kümmert sich nicht nur um deren körperliche Betreuung, sondern bemüht sich auch um bessere schulische Ausbildung für sie. Seit 2011 lebt sie im Waisenhaus, ohne bezahlt zu werden, weshalb wir ihre uneigennützige Arbeit gerne unterstützen, damit sie sich besser um die Kinder kümmern kann. Erst kürzlich pflegte sie ein unterernährtes, vor dem Haupttor des Waisenhauses ausgesetztes Baby – Sissi –, bis es bei guter Gesundheit war.
Madlen arbeitet weiterhin im Kimbondo-Waisenhaus
Aug 2019

Zehntes Interview von ADH mit Christopher Griebel von München TV

Im Juli und August besuchten wir wieder unsere Freunde und Unterstützer in Deutschland und hatten unser jährliches Treffen mit den Mitgliedern von ADH. In München konnten wir unser zehntes Interview mit Christopher Griebel von München TV aufnehmen, das auf dieser Webseite zu sehen ist. Wir sind Herrn Griebel sehr dankbar dafür, dass er uns seit so vielen Jahren einen Rahmen bietet, um unsere Arbeit im Kongo zu präsentieren und gleichzeitig Menschen zu ermutigen, sich für die Projekte von ADH im Kongo zu engagieren.
Zehntes Interview von ADH mit Christopher Griebel von München TV

Seite 1 von 3

Nur durch die schrittweise Übernahme von Eigenverantwortung kann sich ein positives Bewusstsein für das Projekt bei der örtlichen Bevölkerung entwickeln.

Unsere Zielsetzung - Nachhaltigkeit

Rundbriefe

Wenn Sie Rundbriefe erhalten möchten, dann senden Sie uns bitte eine Nachricht.

Abonnieren

Kontakt aufnehmen

Haben Sie eine Frage oder ein anderes Anliegen an uns? Kontaktieren Sie uns einfach direkt! Wir freuen uns über Ihre Nachricht und bemühen uns, Ihnen schnellstmöglich zu antworten.

Kontakt aufnehmen

Ich möchte helfen

Sie möchten wissen, wie Sie uns dabei helfen können im Kongo zu helfen? Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie uns unterstützen können.

ADH helfen